Die schönste Jugend ist gefangenvon Sebastian Lotzer

Bild in Druckqualität bald verfügbar


Leseprobe bald verfügbar



13 • 21 cm | Hardcover mit Fadenbindung
176 Seiten | € 14,00
ISBN 978-3-903290-03-7
Erschienen im März 2019
Sebastian Lotzer

Die schönste Jugend ist gefangen



Nach Begrabt mein Herz am Heinrichplatz widmet sich Sebastian Lotzers neuer Roman den Bemühungen um einen bewaffneten, antagonistischen Ansatz von Gegenmacht. Dem Scheitern und den Widersprüchen, der Nähe und zugleich vertrauten Ferne von Teilen der Bewegung zu diesen Bemühungen. Bewusst beschränkt sich der Stoff auf fragmentarische Annäherungen und subjektive Eindrücke. Auch der ehemals internationalistischen Ausrichtung radikaler Theorie und Praxis wird Raum und Zuwendung eingeräumt, Lotzer verweigert sich einem Lagerdenken und unkritischer Affirmation. Die innere Zerrissenheit der Geschichte schreibenden Subjekte wird ebenso verteidigt, wie ihr Recht Fehler zu begehen. Als sei dies noch nicht genug, versucht sich Lotzers Erzählung auch in einer Annäherung an jene Wellen der Aufstände, die Anfang des Jahrzehnts Nordafrika und den Nahen Osten durchzogen und bis nach Spanien, Griechenland, den USA und darüber hinaus ausstrahlten.
Und nicht zuletzt wird debattiert, gekämpft, geliebt und gelitten. Werden Anstrengungen unternommen, das Leben anders als unterworfen zu gestalten.


* Buchpräsentation in Berlin, 6. 5. 2019
* Lange Buchnacht in Berlin, 18. 5. 2019
* Buchpräsentation in Kreuzberg, 18. 6. 2019



Rezension(en):

Die Welt oder gar nichts - Neues Deutschland, 27. 4. 2019