Der Fotograf von Mauthausenvon Pedro J. Colombo, Aintzane Landa, Salva Rubio

Coverbild in Druckqualität anzeigen


Leseprobe anzeigen



23 • 29 cm | Hardcover mit Fadenheftung
176 Seiten | € 24,00
ISBN 978-3-903290-00-6
Neuerscheinung - November 2019
Pedro J. Colombo, Aintzane Landa, Salva Rubio

Der Fotograf von Mauthausen



Wie 7.000 seiner republikanischen Genossen wurde der katalanische Photograph Francisco Boix von den Nationalsozialisten ins Lager Mauthausen deportiert. Zu Beginn ist er nur daran interessiert, diesen wahrhaftigen Alptraum irgendwie zu überleben. Aber als er auf den SS-Hauptscharführer Paul Ricken trifft, einen perversen Nazi-Ästheten, der sich daran erfreut, das Grauen zu fotografieren, versteht der junge Mann, dass dies ein einzigartiges Zeugnis ist. Für den sogenannten Erkennungsdienst musste Boix Fotografien der Häftlinge, der SS-Aufseher und des Lageralltages entwickeln. Allein beim Besuch Heinrich Himmlers im April 1941 entstanden 4.000 Aufnahmen. Während seiner fünfjährigen Lagerhaft konnte Boix zehntausende Negative aus dem Lager schmuggeln. Hilfe leisteten ihm Mithäftlinge und eine mutige Bewohnerin von Mauthausen, Anna Pointner, die die Bilder bis zum Kriegsende bei sich im Garten versteckte. Nach der Befreiung sagte Boix als einziger spanischer Zeuge bei den Nürnberger Prozessen aus. Seine Aufnahmen wurden zur Verurteilung der Täter sowohl bei den Dachauer Prozessen als auch in Nürnberg herangezogen.



* Buchpräsentation am 5. 12. 2019 im Instituto Cervantes, Wien



Rezension(en):

Der Fotograf von Mauthausen - ekz.bibliotheksservice,
Informationsdienst 50/2019

Wissenschaftliche Bücher aus Österreich. - Falter, Nr. 46/19
Graphic Novel über KZ-Fotografen - Kronen Zeitung, 15. 10. 2019
Graphic Novel über den Retter der Bilder - orf.at, 13. 10. 2019
Der Fotograf von Mauthausen - Der sozialdemokratische Kämpfer, Nr.08-09/2019